hp-it EDV-services

Schriftgröße:

Wissenswertes zur Umstellung -
neue Begriffe und Normung

 
  Wissenswertes zur Umstellung - neue Begriffe und Normungen bei LED

Lumen - das neue Watt

Mit Einführung der LED Technologie bei Leuchtmitteln erfolgte auch eine Umstellung der bisherigen Normungen:
Ausschlaggebend ist nicht mehr die Wattanzahl (W), sondern die Helligkeit des Leuchtmittels. Diese Helligkeit wird in Lumen (lm) ausgedrückt, welche die von einer Lichtquelle in alle Richtungen abgegebene Lichtleistung beschreibt.

 

Sie beleuchten nicht mehr, Sie schaffen Atmosphäre!

Ein Novum der LED ist ihre Eigenschaft, Licht in verschiedenen Farbtemperaturen erzeugen zu können. Diese wird in Kelvin (K) angegeben. Je nach verwendetem Material kann eine LED warm-weiß, neutral-weiß oder kalt-weiß leuchten.

Mitentscheidend bei der Auswahl eines LED Leuchtmittels ist daher der Einsatzort. 

Warm-weißes Licht sorgt in Wohnräumen für sehr wohliges Ambiente

Neutral-weiß eignet sich sehr gut für Arbeitsplätze

Kalt-weiß leuchtet Durchgangsräume ideal aus

Farbtemperatur warm-weiß (WW) neutral-weiß (NW) kalt-weiß (CW)
Anwendungsort                                                              Kelvin (K) 2.500 - 3.500 K 4.000 - 5.500 K 5.800 - 6.500 K
Arbeitsplätze und Büros   x x
Wohnräume, Restaurants, Friseursalon, Wellness- und Kosmetikinstitute x x  
Arztpraxis, Krankenhäuser und Lagerhallen x x x
Hotels, Museen und Galerien x x x
Messeräume und Klassenzimmer   x  
Supermärkte, Verkaufsräume, Schaufenster x x x
Lebensmittel, Backwaren, Gemüse, Obst, Käse, Fisch und Fleisch x    
Kühlregale und Kühltheken     x
Textilien, Schmuck, Sport- und Spielwaren x x  
Möbelhäuser x    
Blumengeschäfte   x  
Autosalons   x x
 

LED Leuchtmittel bei Verwendung von Transformatoren und Vorschaltgeräten

LED Leuchtmittel haben eine deutlich geringere Leistungsaufnahme als herkömmliche Leuchtmittel. Aufgrund der Vielzahl der am Markt befindlichen Transformatoren kann keine generelle Aussage zur Verwendbarkeit des bisher eingesetzten Trafos getroffen werden. 

Ein wichtiges Kriterium bei elektronischen Transformatoren im Einsatz mit LED Leuchtmittel ist die Mindestlast: Um LED Leuchtmittel einwandfrei betreiben zu können, muss sichergestellt sein, dass die Summe der aufgenommenen Wattleistung die Mindestlast des elektronischen Trafos nicht unterschreitet.

LED Röhren können mit einem konventionellen Vorschaltgerät (KVG) betrieben werden, es muss lediglich die bei LEDvolution Röhren mitgelieferte Starterbrücke getauscht werden. Da das KVG jedoch weiterhin Strom verbraucht, empfiehlt sich eine Überbrückung oder Entfernung des Vorschaltgerätes, um eine effiziente Systemleistung zu erreichen.

Verfügt die derzeitige Fassung über ein elektronisches Vorschaltgerät (EVG), so muss dieses neu verdrahtet werden.